Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Upcoming SlideShare
SalesSalvage.com - What is a B2B VIP Customer Influencer Marketing and how does it work?
Next
Download to read offline and view in fullscreen.

0

Share

Geschichte der Firmung

Download to read offline

  • Be the first to like this

Geschichte der Firmung

  1. 1. Die Firmung - ihre geschichtliche Entwicklung
  2. 2. <ul><li>Das Sakrament der Firmung existierte </li></ul><ul><li>nicht von Anfang an. </li></ul><ul><li>Die Firmung entwickelte sich </li></ul><ul><li>erst im Laufe der Jahrhunderte </li></ul><ul><li>zu einem eigenständigen Sakrament. </li></ul>
  3. 3. <ul><li>Zunächst wurden diese drei Sakramente </li></ul><ul><li>in einer einzigen Feier gespendet </li></ul><ul><li>und zwar in der Osternacht. </li></ul><ul><li>Damals wurden nur erwachsene Menschen </li></ul><ul><li>nach einer langen Vorbereitungszeit </li></ul><ul><li>in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. </li></ul>
  4. 4. <ul><li>Beim 2. Vatikanischen Konzil (1962-1965) </li></ul><ul><li>wurde schliesslich festgehalten, </li></ul><ul><li>dass durch die Firmung, die Getauften </li></ul><ul><li>„ vollkommener der Kirche verbunden </li></ul><ul><li>und mit der besonderen Kraft </li></ul><ul><li>des Heiligen Geistes ausgestattet“ </li></ul><ul><li>(Lumen Gentium 11) werden. </li></ul>
  5. 5. <ul><li>Doch die Gemeinden der Christen wurden </li></ul><ul><li>immer grösser und die Praxis der </li></ul><ul><li>Kindertaufe setzte sich durch. </li></ul><ul><li>Die Bischöfe waren nicht mehr in der Lage, </li></ul><ul><li>alle Taufen durchzuführen. </li></ul>
  6. 6. <ul><li>So faltete die Kirche die drei Anfangssakramente </li></ul><ul><li>Taufe, Erstkommunion und Firmung auseinander. </li></ul><ul><li>Spätestens ab dem 4. Jahrhundert </li></ul><ul><li>wurden Taufe und Firmung voneinander </li></ul><ul><li>unterschieden. </li></ul>
  7. 7. <ul><li>Von da an </li></ul><ul><li>spendeten Priester und Diakone die Taufe, </li></ul><ul><li>die Bischöfe hingegen die Firmung. </li></ul>
  8. 8. <ul><li>Im Mittelalter (ca. 12. Jahrhundert) wurde </li></ul><ul><li>der theologische Unterschied zwischen </li></ul><ul><li>Taufe und Firmung geklärt: </li></ul><ul><li>Die Firmung wurde charakterisiert als </li></ul><ul><li>„ Mitteilung des Heiligen Geistes </li></ul><ul><li>zu kraftvollem Handeln“. </li></ul>
  9. 9. <ul><li>Im 20. Jahrhundert rückte schliesslich </li></ul><ul><li>der Mensch als Empfänger </li></ul><ul><li>des Firm-Sakraments in den Mittelpunkt: </li></ul><ul><li>Wer sich für die Firmung entscheidet, </li></ul><ul><li>entscheidet sich für Gott </li></ul><ul><li>und ein Leben aus dem Glauben. </li></ul>
  10. 10. <ul><li>Die Kirche kennt heute drei Sakramente, die </li></ul><ul><li>auch „Initiationssakramente“ genannt </li></ul><ul><li>werden. </li></ul><ul><li>Es sind die Sakramente der „Eingliederung“ </li></ul><ul><li>in die Gemeinschaft der Kirche: Taufe, </li></ul><ul><li>Eucharistie und Firmung. </li></ul>

Views

Total views

3,621

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

19

Actions

Downloads

8

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×